Praxis Prof. Hempen & Kollegen

TCM-Magazin

TCM Tipps schlafen

TCM gegen Schlafstörungen

Während für die meisten Menschen ein tiefer und erholsamer Schlaf selbstverständlich ist, können manche davon nicht einmal träumen. Die Therapiemöglichkeiten der westlichen Schulmedizin sind hier begrenzt, oft kann nur eine Schlaftablette verordnet werden. Die Behandlungsmöglichkeiten der chinesischen Medizin sind vielfältiger. Sie behandelt vor allem nicht nur die Symptome (Ein- oder Durchschlafstörungen), sondern vielmehr die zugrunde liegende Ursache: Einschlafprobleme durch Stress und Grübeln sind oft durch einen übermäßig angespannten Funktionkreis Leber und Herz verursacht. Hier wirkt moderate Bewegung, am besten an frischer Luft, entspannend. Auch die Behandlung mit Akupunktur kann stressbedingte Einschlafstörungen verbessern.

Mehr Infos >

Pateinteninfo Akupunktur ic4

Auf den Akupunktur-Punkt gebracht: iC4

Hilfe bei Erkältungen, Allergien und Schmerzen Wir möchten Ihnen einen Akupunkturpunkt aus der Chinesischen Medizin (TCM) vorstellen, der gerade in der Übergangszeit zwischen den Jahreszeiten sehr wichtig ist. Denn die Stimulation des Akupunkturpunktes IC4, "Vereinte Täler" (lateinisch valles coniunctae chinesisch hégù), ist nützlich gegen Beschwerden wie Erkältung, Husten, grippale Infekte, verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Schüttelfrost und gerötete Augen. Er befindet sich zwischen Daumen und Zeigefinger, genauer gesagt in der Mitte des zweiten Mittelhandknochens in einer Vertiefung. Ihr Arzt akupunktiert dort mit sterilen hauchdünnen Nadeln, Laserstrahl oder Moxakegeln.

Mehr Infos >

Lebensmittel plize

Herbst – Stützung des Yin mit Pilzen

Im Herbst beginnt in der Natur die Zeit der Sammlung von Energien zur Vorbereitung auf den Winter. Dem entspricht im jahrtausendealten ganzheitlichen System der TCM  der Lungenfunktionskreis. Hier sitzen die Abwehrkräfte gegen äußere Einflüsse wie Klima, Informationen aller Art, Kontakte nach außen. Vor allem in der feuchten Jahreszeit sollte er gestützt und gewärmt werden. Daher soll die Ernährung jetzt hauptsächlich aus gekochten Gerichten bestehen, die besser wärmen und mehr Energie geben als viel Rohes und Kaltes wie z. B. rohes Obst und Salat, häufig Milchprodukte und Brotmahlzeiten.

Mehr Infos >

Start Slider4 Akupunktur tcm

Hier finden Sie Antworten zur TCM und der Praxis

FAQ der Chinesischen Medizin (TCM)

Hier finden Sie die Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden. Informieren Sie sich über Themen aus den Bereichen Kosten, TCM, Praxis Prof. Hempen & Kollegen sowie Arzneimittel. Wir helfen Ihnen auch gerne telefonisch oder persönlich weiter.

Mehr Infos >

Rezept Kuerbis

Kürbiszeit – Kürbisgemüse mit frischem Ingwer

Kürbisse sind in China seit über 2000 Jahren als Lebensmittel bekannt. Flaschen- und Wachskürbisse werden bei uns weniger verwendet, dagegen kommt der Moschus-kürbis häufig vor. Er findet als Gemüse angebraten Verwendung, sehr schmackhaft zu Getreide oder auch Wildfleisch durch seinen süßlich-sauren Geschmack, wird aber auch gerne als Suppe püriert oder in Eintöpfen mit anderen Gemüsen gereicht. 

In der Chinesischen Diätetik hat er ein warmes Temperaturverhalten,  ist geschmacklich süß und wirkt so auf die Funktionskreise Milz/Magen. Er stützt sie in gekochtem Zustand und wirkt feuchtigkeitsumwandelnd.

Mehr Infos >