Praxis Prof. Hempen & Kollegen

Aktuelles aus der Praxis

MoritzHempen PraxisHempen Muenchen

Die Praxis Prof. Hempen & Kollegen stellt nachfolgend relevante aktuelle Meldungen und Inhalte rund um das Thema Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Akupunktur zur Verfügung. Als Gründer, Leiter und Mitarbeiter der Praxis haben wir den Anspruch, dass sich über den nachfolgenden Blog unsere Patienten, Interessenten und Kollegen über neueste Entwicklungen in Behandlungs- und Fortbildungsmöglichkeiten informieren können.

Dr. Moritz Hempen, M.Sc. (Praxisleitung)
Praxis Hempen & Kollegen München

 

HEM blog Prof Carl Hermann Hempen

 

Herzerkrankungen TCM

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Akupunktur hilft bei chronischer Herzerkrankung Weltweit zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Todesursachen. Neben dem Herzinfarkt und Schlaganfall zählt zu diesen Erkrankungen auch die chronische koronare Herzerkrankung, die vor allem durch das Auftreten von Beklemmungsgefühl und Schmerzen im Brustbereich symptomatisch wird. Neben einer häufig nicht ausreichenden konventionellen medikamentösen Therapie bestehen nur eingeschränkt anwendbare westliche Behandlungsansätze. In China werden Patienten, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, seit jeher erfolgreich mittels Akupunktur[/akupunktur-muenchen/] behandelt. Dies konnte nun auch in einer großen international veröffentlichten Studie an über 400 Patienten gezeigt werden.

Mehr Infos >

Rheuma TCM Muenchen

Rheuma TCM

TCM und rheumatische Erkrankungen Autoimmunerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis sind häufig und gehen mit Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und zum Teil erheblichen Beeinträchtigungen der Lebensqualität einher. In der westlichen Medizin stehen zur Behandlung schmerz- und entzündungshemmende Medikamente zur Verfügung, die allerdings meist symptomatisch wirken und nicht immer die gewünschte Wirkung oder unerwünschte Nebenwirkungen haben. Die Chinesische Medizin kennt für Beschwerden des Bewegungsapparates, die Knochen, Gelenke, Muskel, Sehnen oder das Bindegewebe betreffen, den Begriff des „Bi-Syndrom“ (übersetzt in etwa „Blockade“-Syndrom). Durch eine ausführliche Anamnese und Untersuchung sowie die Erhebung des Zungen- und Pulsbefundes wird eine individuelle und eindeutige Diagnose gestellt.

Mehr Infos >

Long Covid TCM

Long Covid

Das Chronic COVID-19 Syndrom ( Long Covid) wird zu einem anhaltenden medizinischen Problem. Laut RKI wurden im November 2020 von • ca. 920 000 bestätigten COVID-19 Fällen • 600 000 als genesen bestätigt. Dennoch benötigen etwa 40 % der stationär behandelten Patienten längerfristig medizinische Unterstützung. Bei milder Erkrankung seien wohl 10 % länger als 4 Wochen betroffen, genauere Verläufe seien jedoch zu wenig bekannt. Auch „Chronic-COVID-19 Syndrome“ steht für Symptome, die nach 12 Wochen noch beschrieben werden.

Mehr Infos >

tcm gegen sodbrennen

TCM und Refluxkrankheit

Wie die Chinesische Medizin/ TCM bei Refluxkrankheit und Sodbrennen helfen kann In etwa 40% der Fälle kommt es bei Patient*innen, die an einer Refluxkrankheit leiden, zu keiner zufriedenstellenden Verbesserung der Beschwerden durch die konventionelle Therapie mit Protonenpumpeninhibitoren (PPIs). Zu den typischen Beschwerden zählen Sodbrennen, Oberbauchdruck, brennende Schmerzen, die auch in den Brustbereich einstrahlen können oder Übelkeit und Appetitlosigkeit. In der TCM[/chinesische-medizin-tcm/] stehen verschiedene therapeutische Verfahren zur Verbesserung der Beschwerden zur Verfügung. Ernährungstipps gehören ebenso dazu wie Akupunktur[/akupunktur-muenchen/] und vor allem die chinesische Arzneitherapie[/tcm-kraeuter/].

Mehr Infos >

Nackenschmerzen Akupunktur Muenchen

Nackenschmerzen

Im Nacken sind 44 Muskeln daran beteiligt den Kopf in der Drehbewegung zu unterstützen und auch den Kopf in einer neutralen Stellung zu halten. Bei vielen Schmerzpatienten sind die tiefen Halsmuskeln geschwächt, da wir einseitig beim Blick auf den Bildschirm oder auf das Handy die Halswirbelsäule überlasten , so drücken je nach Kopfneigung nach unten 12 bis zu 27 kg auf unsere Halswirbelsäule. (Dr. Kenneth Hansraj New York). Bei einer für Handy Benutzer typischen Kopfbeugung von 45 Grad zerren 20 kg im Nacken.

Mehr Infos >